Willkommen in Maastricht, der Stadt des guten Geschmacks

Auch wenn sich Maastricht von der Einwohnerzahl her nicht mit großen internationalen Städten messen kann, übt es dennoch eine magische Anziehungskraft auf jeden aus, der gerne shoppen geht. Maastricht ist eine charmante Stadt, in der man nicht spaziert, sondern flaniert.

Die Straßen, die mit den typischen kinderköpkes gepflastert sind, eignen sich in praktischer Hinsicht nicht für Damen, die mit hohen Absätzen unterwegs sind. Es fällt jedem Besucher direkt auf, dass sich nicht nur die Damen, sondern auch die Herren schick zurecht machen, bevor sie über diese Pflastersteine flanieren. Auch auf dem Weg von zuhause zum Büro beweisen Maastrichter guten Geschmack. Gerade in der heutigen Zeit zeigt sich, dass Leute, die gerne shoppen gehen, jung und alt, nicht nur auf das Angebot in den Geschäften achten, sondern auch auf die Atmosphäre und den Charme, den die Geschäfte und das Personal ausstrahlen.

Bei diesen Aspekten schneidet Maastricht besonders gut ab. Das alte historische Zentrum bietet eine warme und gastfreundliche Atmosphäre. Städte, die an einem Fluss liegen, bieten ohnehin einen besonderen Erlebniswert. Die Stadt besteht zudem aus verschiedenen „quartiers“, also Vierteln, jeweils mit eigenem Charakter. Das spürt man! Auch zahlreiche Einwohner aus den nahe gelegenen Städten Hasselt, Lüttich und Aachen besuchen diese alte römische Stadt gerne, um eine Shoppingtour mit einem Besuch in einem Restaurant oder in einem stimmungsvollen Straßencafé zu kombinieren.

Nicht nur die Maastrichter sind für ihren guten Geschmack bekannt; er zeigt sich auch bei den Unternehmern. Das sieht man vor allem, wenn man die schönen Boutiquen im Viertel Stokstraatkwartier passiert. Die wohlbekannte Boutique von Kiki Niesten ist dafür ein hervorragendes Beispiel. Maastrichter Unternehmergeist in seiner schönsten Form. Außer Kiki Niesten findet man in diesem besonderen Viertel noch zahllose weitere Modeboutiquen. Hinzu kommen noch das qualitativ hochwertige Kaufhaus De Bijenkorf und das kürzlich eröffnete Top-Juweliergeschäft Schaap en Citroen … Und so gibt es noch weitere interessante Geschäfte.

Im angrenzenden Viertel Jekerkwartier gibt es vor allem kleine Galerien, Weinbars und Delikatessengeschäfte mit fantastischen lokalen Produkten. Auch hier kommt der Maastrichter Unternehmergeist zum Ausdruck, beim einen noch ambitionierter als beim anderen. Ein Erlebnis an sich.

An der gegenüberliegenden Seite der Maas ist das Angebot ganz anders. Hier liegt der Stadtteil Wyck, mit einem Hauch Pariser Charme, mit einer Mischung schöner Gastronomiegeschäfte, Kunstgalerien und Geschäfte mit ganz eigenem Charakter. Hier findet man das Top-Juweliergeschäft Leon Martens neben der Hermès Boutique unter der gegenüberliegenden Seite das exklusive Brillengeschäft Mestrini. Weiter in Richtung Bahnhof liegt das Geschäft „Modemannen“ mit schöner italienischer Herrenkleidung. Auch hier wird gezeigt (und man erzählt Ihnen zudem alles darüber), dass Leute in Maastricht wissen, was guter Geschmack ist. In den Nebenstraßen wie der Rechtstraat laden vor allem kleine eigenwillige Boutiquen zu einem Besuch ein.

Maastricht ist die Stadt des guten Geschmacks. Auf der Suche nach dem perfekten Outfit, gastfreundlichem Ladenpersonal (mit ehrlicher Meinung) und einem entspannenden Einkaufserlebnis? Lassen Sie sich in Maastricht überraschen und flanieren auch Sie gepflegt über die Pflastersteine.