Es tut uns leid. Dieses Event ist nicht mehr verfügbar

Kontakt

Adresse:

Avenue Céramique 50
6221 KV Maastricht
Route planen
Entfernung:

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht zeitloses Geschirr, das in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts im Auftrag von Mosa entworfen wurde. Außer der industriellen Produktion wurde dort nämlich auch experimentiert. Die Designer suchten eine neue Ausgewogenheit zwischen Form und Funktionalität. Durch dieses Zusammenwirken entstand Geschirr, das man fast als „Kunst“ bezeichnen konnte. Die Designer zeigen, dass in der Massenproduktion auch Platz für die Qualitäten individueller Designer war. Sie fertigten ästhetische, funktionale und erschwingliche Entwürfe mit einem zeitlosen Image, verewigt in Porzellan.

Mosa ist insbesondere durch Fliesen bekannt, doch dass d…

Mehr lesen

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht zeitloses Geschirr, das in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts im Auftrag von Mosa entworfen wurde. Außer der industriellen Produktion wurde dort nämlich auch experimentiert. Die Designer suchten eine neue Ausgewogenheit zwischen Form und Funktionalität. Durch dieses Zusammenwirken entstand Geschirr, das man fast als „Kunst“ bezeichnen konnte. Die Designer zeigen, dass in der Massenproduktion auch Platz für die Qualitäten individueller Designer war. Sie fertigten ästhetische, funktionale und erschwingliche Entwürfe mit einem zeitlosen Image, verewigt in Porzellan.

Mosa ist insbesondere durch Fliesen bekannt, doch dass das Mosa Design-Team preisgekrönte Designs für weltberühmte Services gefertigt hat, ist weniger bekannt. Die Ausstellung „Mosa Design, Tijdloos porselein uit Maastricht“ (Mosa Design, Zeitloses Porzellan aus Maastricht) zeigt diese eleganten Entwürfe mit perfekter Ausgewogenheit von Funktionalität und Design. Top-Ausstellungsstücke sind die verspielte Wilma, die zierliche Norma, die königliche Sylvia und die Königin unserer Ausstellung, ohne Krone und zeitlos attraktiv in ihrer Einfachheit: Sonja.

Weniger anzeigen

Preise

  • Gratis

Hotspot

Schau es dir schon einmal an